Direkt zum Inhalt
at.mur.at
MURUHR - text in vier akten

akt i.

wie schön wäre es, meine schuhe auszuziehen

wenn ich über die brücke gehe

und mir vorstelle – der fluss lecke meine fersen

während ich nach unten schaue und sehe

die zeit

die man hier Mur nennt

 

wir menschen lieben zeit nicht

versuchen sie in uhren und glocken zu sperren

um sie in den fängen zu haben

 

wir menschen lieben grenzen

und bauen sie gerne und sehen sie überall

sogar in der natur

z.b. nennt man flüsse naturgrenzen

um dann anklagen zu können, dass sie uns trennen

 

„die Mur teilt die stadt in zwei lager

                     … ist barriere

                            … bildet eine deutliche trennung“ 

 

wir menschen lieben gewalt

versuchen alles nutzbar zu machen

 

seit jahrhunderten hat man die Mur in ihr bett gezwängt

um sie schiffbar zu machen

und ihre kraft zu verwenden:

 

mahlmühlen

             tuch- und strickwalke

                                 rindenstampfen

                                                 nagelschmiede

                                                         feilen- und papierfabriken

                                                                             

antriebskraft des wassers

 

wir menschen sind idioten

glauben, dass wenn wir abfall in den fluss werfen

er verschwinden wird

sich auflösen wie eine brausetablette –

was für eine zauberhafte mülldeponie

diese Mur

 

jeden tag wache ich auf

und ziehe die wurzel aus dem warten

nehme sie dann mit dem ungewissen mal

um zu verstehen was besser ist:

verliebt zu sein und getrennt

oder allein

 

ich denke an häftlinge, vermisste und patientInnen –

hat jemand von ihnen diese gleichung gelöst?

 

zeitkoller bringt angst

 

angst ist immer erwartung

der ewige kreis

den entlang wir gerne laufen

 

wir menschen hegen und pflegen die angst

 

die nicht mit uns sind – die sind gegen uns

simpel und deutlich

 

nomaden, zigeuner, fremde, landstreicher, strolche,

der wandervogel hat weder haus noch hof, exile, refugee, emigrant.

 

diejenige, die wandert, teilt nicht die loci in ihre und andere

diejenige, die reist, kann nicht abgeschlossen werden für andere ideen und bräuche

diejenige, die durchzieht, kümmert sich um jeden ort, wo sie ist, denn jeder davon ist ihr zuhause

 

und wie die grille hoppelt sie von sprache zu sprache

 

[MUR] bedeutet auf belarussisch WAND

 

          [VAN] bedeutet auf sanskrit WALD

 

                      [VALD] bedeutet auf isländisch KRAFT

 

immer zählt sie bis acht

dort liegt das grenzlose

 

      akt ii.

          

 

links und rechts sind

einfache wörter mit nicht einfachem schicksal

 

linkheit und rechtheit

 

im rechten augenblick hat ein rechthaberischer rechtgläubiger rechtshänder

zu seiner rechtfertigung das herz am rechten fleck rechtzeitig gesetzt

 

im linken augenblick ist ein linkshaberischer linksgläubiger linkshänder

mit dem linken bein zuerst aufgestanden

 

links – wo ist das?

dort wo sich die untere seite des stoffes versteckt

dort wo der sozialismus steht

dort wo alles falsch und fragwürdig ist

dort wo dein herz liegt

 

links-zwo-drei-vier

juckt einem die rechte hand, dann kriegt man was

links-zwo-drei-vier

juckt einem die linke hand, dann gibt man was

eins-zwo eins-zwo,

juckt die rechte fußsohle, kommen bald gäste

eins-zwo eins-zwo,

juckt die linke fußsohle, wird man bald gast sein

eins-zwo eins-zwo

marsch-marsch

links-rechts

 

rechts sehen Sie

links hören Sie

rechts riechen Sie

links schmecken Sie

rechts tasten Sie

 

         alles

 

was Sie fühlen

wird bei Ihnen bleiben

 

am westlichen ufer   am   wesentlichen teil

   am östlichen ufer    am   köstlichen teil    

 

laut „Grazer Führer“ von 1927

 

LINKS

Damenhüte

in großer Auswahl und jeder Preislage

Besichtigung ohne Kaufzwang

Sporgasse

                                                                                                                                         

RECHTS

Chemische Kleiderreinigung

Entfernung auch einzelner Flecken

Rankengasse

                                                                                                                                         

LINKS

Zum Guten Kleid

der gute Schirm

Größte Auswahl, bescheidene Preise

Hauptplatz

                                                                                                                                         

RECHTS

Die weltberühmte englische Motorrad-Marke

Mechanische Werkstatt

Dominikanergasse

                                                                                                                                         

LINKS

Beste und modernste amerikanische Schnellschreibmaschine

mit und ohne elektrischen Antrieb

Hans-Sachs-Gasse

 

alle gassen und straßen sind wege

mit einer einzigen richtung –

hinein in sich selbst

 

und während ich auf der brücke stehe

denke ich über das mädchen nach

das hier blumen im mantel barfüßig handelte

und vielleicht träumte von eigenen schuhen

aber narzissen waren nicht populär im jahr 1945

weder am linken noch am rechten ufer

 

 

oft vergesse ich welche hand welche ist

dann stelle ich mir vor wie ich jemandem seine drücke

dann weiß ich das ist meine rechte hand

 

wozu

 

links und rechts hängen von der person ab

auch oben und unten

manche sprachen sind so egoistisch

 

links und rechts wie dienstag und freitag

wie fahrenheit oder kronen

das sind wörter

die nichts mehr bedeuten wenn man

ein fluss ist

 

akt iii.      

 

mur uhr

       mur uhr

 

fließt mit buchstaben durch das zeitungspapier

 

september 1913

hat die nervenklinik zwei neue bekommen

die 40 jahre alte Emma und die 43 jahre alte kellnerin K.

sie waren zu müde, weiter auf der brücke zu gehen

und stürzten sich in die Mur

 

am 26. juni 1955 konnte man sehen

wie brennende menschen fliegen

von der tegetthofbrücke ins wasser

was für eine spektakuläre vorführung

polizeisportfest

 

am 23. september 1925

hat eine magd ihr vierzehn tage altes kind

bei wörth nächst gratkorn in die Mur geworfen

schwimm kindchen, schwimm zum besseren los

 

beim spaziergang am sonntag 1956

fand eine frau am Murufer  

eine zweihundertfünfzig kilogramm fliegerbombe

die nicht explodiert war

bomben haben kein gefühl für zeit

es ist egal für sie wann sie durch die luft fliegen und wann sie in die luft gehen

 

am 12. mai nachmittags 1889

eine brückenjoche der radetzkybrücke wurde die letzte station:

der Murdampfer „styria“ ist zu grunde gegangen

menschen verloren ihr leben

opfergabe oder ein fehler der zugrundeliegenden ideen der ingenieure?

 

hat Maria B. ihr weinachten 1859 gefeiert?

was hat sie als geschenk bekommen?

hat sie sich schon den namen für ihr kind ausgedacht?

träume und sorgen sind am ufer geblieben

während sie schon sterbend ins wasser geworfen wurde

von einem dritten

mit würgemalen auf ihrem hals

 

gedächtnis macht alt

 

auf der brücke höre ich zu

grillen klingen wie die uhr

zählen mein leben

jetzt jez jez jez

                 akt iv.

 

die sprache von wasser ist laut

 

      мармытаць(marmytac) murmeln mummeln brümmeln und memmeln

 

die sprache von wasser ist licht

 

      мігцець(mihciec) blinken zwinkern glitzern und flimmern

 

die sprache von wassers bewegung

 

     імчыць(imtschyc) laufen strömen fluten und quellen

 

мора(mora)   мор(mor)    мур(mur)     мармур(mamur) 

мора   мор    мур     мармур 

мора   мор    мур     мармур 

мора   мор    мур     мармур 

 

meer    morast     mural     marmor

modd

     und

          schwärze tod

 

und dann beginnt alles wieder von vorn

unsere körper sind erinnerungen davon

jeder von uns ist göttin und gott

jeder von uns ist nichts

staub und asche

      bäume und gras

              vögel tiere und luft

was aus uns werden wird

wissen

nur kometen und grillen

die sich wie ewigkeit und augenblick

auf dem lineal des flusses

gleichen

wie links und rechts von der Mur

wie ich und du

Volha Hapeyeva
Interpret/innen

Visual Piano: Kurt Laurenz Theinert

Text: Volha Hapeyeva

Sprecherin/Performerin: Ninja Reichert

Operator: Nick Acorne

Konzept und Musik: Josef Klammer und Seppo Gründler

Kooperationen

Eine Produktion von KIÖR (Kunst im Öffentlichen Raum) in Kooperation mit dem ORF musikprotokoll

Termine
07.10.2020 | 19:30
Location
Aussichtsdeck Radetzky-Brücke
Konzert
Uraufführung
Dieses Werk gehört zu dem Projekt:
musikprotokoll 2020 | at.mur.at

© ORF musikprotokoll im steirischen herbst 1968-2020