Foto
London Contemporary Orchestra
London Contemporary Orchestra

Das London Contemporary Orchestra ist ein führendes, der Diversität verpflichtetes Sinfonieorchester, das den Schwerpunkt auf zeitgenössische Musik legt, wobei auch Kompositionsaufträge vergeben werden, um kreatives Schaffen zu unterstützen. Das LCO konzentriert sich vor allem darauf, eine neue Generation von Spieler*innen, Dirigent*innen und Komponist*innen heranzubilden, indem es diesen die Möglichkeit bietet, auf höchstem professionellen Niveau zu arbeiten. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat das Orchester mit zahlreichen Musiker*innen, Künstler*innen, kreativen Persönlichkeiten und Plattformen zusammengearbeitet, darunter Frank Ocean, Jed Kurzel, Steve Reich, Mica Levi, Beck, William Basinski, Richard Reed Parry, Goldfrapp, James Lavelle, Secret Cinema, Vivienne Westwood, Bill Morrison, Conrad Shawcross, und Resident Advisor. Aufgetreten ist es unter anderem beim Meltdown Festival, im Southbank Centre, in der Tate Gallery of Modern Art und bei den BBC Proms. Auch bei Film und Fernsehen steht das LCO hoch im Kurs, so hat es beispielsweise die Soundtracks für The Master, Alien: Covenant, Macbeth, Assassin’s Creed, You Were Never Really Here, Suspiria und American Animals eingespielt. Des Weiteren hat es bei Radioheads Album A Moon Shaped Pool (2016) mitgewirkt.

Update
2021