Foto
Klaus Lang
Klaus Lang

Klaus Lang (*1971, Graz) lebt als freischaffender Komponist und Organist in der Steiermark und in Berlin. Er studierte Komposition, Musiktheorie und Orgel in Graz und erhielt Kompositionsaufträge von zahlreichen Festivals. Musik ist für Klaus Lang keine Sprache, die der Kommunikation außermusikalischer Inhalte dient; sie ist ein freies, für sich stehendes, akustisches Objekt. In seinen Arbeiten wird Klang nicht benutzt, er wird hörend erforscht. Wenn Klang nur Klang ist (und auf nichts anderes verweisen soll), gerade dann wird er als das wahrnehmbar, was er eigentlich ist, nämlich als ein zeitliches Phänomen, als hörbare Zeit. Die Zeit als das eigentliche Material des Komponisten ist für Klaus Lang also auch zugleich zentraler Gegenstand der Musik. Musikalisches Material ist durch das Klingen wahrgenommene Zeit, der Gegenstand von Musik das hörende Erlebnis von Zeit.

Bei uns u.a. zu Gast mit:
2018 | die heilige Clara und der schwarze Fisch
2014 | molluscs and insects
2010 | der blauäugige fremde
2010 | Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis/-Stipendium 2010
2010 | now.here 1-7
2010 | Nowhere
2006 | Talks / 2006
2006 | fichten
2005 | missa beati pauperes spiritu
2001 | sei-yaku
Update
2021