Direkt zum Inhalt
Sonic Cultures
Interaktion mit audiovisuellen Echtzeit-Prozessen

Als gemeinsamer Abschluss der Trilogie interagieren die Musiker des stadler quartetts mit den interaktiven Visuals von Se-Lien Chuang und den mehrkanaligen Lagen der Audio-Prozesse von Andreas Weixler. Computergesteuerte Echtzeitprozesse der Klänge und Bilder geben den Interpreten besondere künstlerische Freiheit der Klangbildung in deren zeitlichen Struktur. Es entsteht ein Geben und Nehmen, actio et reactio, eine Wechselwirkung von Mensch und Maschine, Komponist/innen und Interpreten. Die musikalischen und visuellen Komponenten interagieren und beeinflussen sich gegenseitig, um zu einem einzigartigen synästhetischen Kunstwerk einer Improvisation zu verschmelzen, und generieren eine neue Form der Interaktion von Klang und Bild, Computer und Performern.

Se-Lien Chuang und Andreas Weixler
Interpret/innen

Komposition: Se-Lien Chuang und Andreas Weixler

 

stadler quartett

Frank Stadler, Violine

Izso Bajusz, Violine

Predrag Katanic, Viola

Florian Simma, Violoncello

Kooperationen

Die Komposition von Se-Lien Chuang und Andreas Weixler ist Auftragswerk des Vereins "die andere saite" und Teil der Trilogie Duty Cycles on Urban Tribes von Se-Lien Chuang & Andreas Weixler. Koproduktion ORF musikprotokoll.

Termine
11.10.2020 | 17:30
Location
Dom im Berg
Konzert
Uraufführung
Dieses Werk gehört zu dem Projekt:
musikprotokoll 2020 | stadler quartett

© ORF musikprotokoll im steirischen herbst 1968-2020