Danapris String Quartet
Danapris String Quartet
Danapris String Quartet
05/10/2019 - 18:00
Grazer Congress – Kammermusiksaal

Als würde Danubius alias Donau nicht für Walzer, sondern für Avantgarde stehen: Wovon wir in Österreich nur träumen können, ist seit letztem Jahr in der Ukraine Realität: Danapris alias Dnjepr nennt sich ein äußerst engagiert für die Moderne auf- und eintretendes Streichquartett. Vier junge, exzellente Musiker/innen – drei Männer und eine Frau – widmen sich ganz dezidiert den neuesten Klängen. Im Repertoire des Danapris String Quartetfindet sich nicht nur ukrainische, sondern beispielsweise auch österreichische zeitgenössische Musik, aber für dieses Konzert beim musikprotokoll, dem Österreich-Debut des Danapris Streichquartetts, konzentrieren wir uns tatsächlich auf drei aktuelle Positionen ukrainischer Musik für Streichquartett plus einer feinen Petitesse des bekanntesten und hierzulande dennoch zugleich unbekannten Komponisten aus Kyjiw, ein kurzes Stück von Walentyn Wassylowytsch Sylwestrow.

String Quartet, edition 2

Danapris String Quartet, Maxim Kolomiiets
Grazer Congress – Kammermusiksaal
Konzert
Uraufführung

de ellos no resta ni memoria

Danapris String Quartet, Adrian Mocanu
Grazer Congress – Kammermusiksaal
Konzert
Österreichische Erstaufführung

Icon

Danapris String Quartet, Walentyn Sylwestrow
Grazer Congress – Kammermusiksaal
Konzert

Songs, prayers and madrigals

Danapris String Quartet, Maxim Shalygin
Grazer Congress – Kammermusiksaal
Konzert
Österreichische Erstaufführung

Komposition: Maxim Shalygin, Maxim Kolomiiets, Adrian Moсanu, Walentyn Sylwestrow I Ein Konzert in Kooperation mit dem Ukrainischen Institut im Rahmen des Österreich-Ukraine Kulturjahrs 2019.