Foto
Margareta Ferek-Petric
Margareta Ferek-Petrić

Die Musik von Margareta Ferek-Petrić (*1982, Zagreb) wird als farbenreich, humorvoll und tiefgründig beschrieben, wie sie auch absurde Klangbilder erstehen lässt. Der kompositorische Ansatz basiert auf der ironischen Behandlung traditioneller Musikästhetik, dem Einsatz lebendiger rhythmischer Impulse, der Umwandlung von theatralischen Gesten in Timbre und dem Ausloten der Intensität von erweiterten Spieltechniken. Die Inspiration für ihre Partituren bezieht die Komponistin aus Literatur, Kunst, Filmen, Wissenschaft, Politik und Philosophie, aber auch außergewöhnliche Menschen oder bizarre Lebenssituationen können ihre Fantasie beflügeln. Neben ihrer Tätigkeit als Komponistin ist Ferek-Petrić die künstlerische Leiterin der nächsten beiden Ausgaben der Musikbiennale Zagreb.

Bei uns u.a. zu Gast mit:
2020 | Ištaratu
Update
2020