Direkt zum Inhalt
Foto
Valentina Vuksic
Valentina Vuksic

Valentina Vuksic, geboren 1974 in München, ist mit einem Ph.D. Projekt am Institut für Gegenwartskunst der Zürcher Hochschule der Künste (CH) und dem Music Department der University of Birmingham (UK). Sie denkt die Verschränkungen zwischen Cyberspaces und deren Umgebungen als intrinsische Musik digitaler Realitäten. Die Kompositionen der Tech-Industrie treten in cyberphysikalischen Experimenten am deutlichsten in Erscheinung. Ausgehend von den imaginierten und realen Sicherheitslücken, befragt sie das Handeln im allgegenwärtigen Überwachungskapitalismus (Shoshana Zuboff). Als Mitglied des π-node Kollektivs macht sie experimentelle Radiosetups, die offen sind für alle Arten der persönlichen Auseinandersetzung damit: von themenbezogenen Untersuchungen über generative Setups bis hin zu musikalischen Interventionen. In ihren Live-Performances Tripping through runtime nimmt sie die elektromagnetischen Emissionen von thematischen Software-Choreografien akustisch ab.

Bei uns u.a. zu Gast mit:
2020 | Radio Cyborg Transmitter
2015 | Nixe / Das Schiff
2015 | Nixe / Der Hafen
2015 | RemOs1.
2014 | Sounding Servers
Update
2020

© ORF musikprotokoll im steirischen herbst 1968-2020