Direkt zum Inhalt
POPULUS Musiktheater
Populus
Peter Jakober / Ferdinand Schmatz
11.10. | 19:30
MUMUTH – György-Ligeti-Saal

Das Publikum befindet sich in der Mitte des dystopischen Zirkus „Forum Populus“, einer dynamischen Kreuzung aus Manege und offenem Forum mit diversen Inseln, auf denen gesprochen, gesungen und gehandelt wird. Vorgesprochenes wird vollzogen, aber vor allem gebrochen. Hier erscheinen die Ichs, formieren sich zum Wir, die ins Ich zurückbrechen innerlich hoffend und schweigend, äußerlich schreiend und Veränderungen fordernd, um selbstbestimmt einen Wechsel nicht nur im Alltag einzuläuten.

Die politischen Inhalte wachsen aus einer kompositorischen Umstrukturierung der Welt und ihren Diskursen, die das Zusammenleben neu zu verorten und auszudrücken versucht. Die Musik bewegt sich zwischen klanglicher Entfremdung durch Vervielfältigung, akusmatischen Prozessen und der Überlagerung mehrerer scheinbar unabhängiger und doch aufeinander bezogener Klang- und Temposchichten. Das Werk hofft, vorgegebene, festgefahrene Kommunikations- und Handlungsweisen aufzulösen und neue Perspektiven zu erzeugen.

 

Musiktheater von Peter Jakober nach einem Libretto von Ferdinand Schmatz

Musikalische Leitung: Dimitrios Polisoidis (PPCM)

Musikalische Einstudierung: PPCM-Lehrende vom Klangforum Wien

Regie: Christoph Zauner

Ausstattung: Andrea Meschik, Studierende des Instituts für Bühnengestaltung

Video: Chris Ziegler

Sprecher: Christoph Gerhardus

Sopran: Camille Primeau

Alt: Christine Rainer

Tenor: Felix Heuser

Bass: Gao Yichen

Instrumentalist*innen: KUG/PPCM

Kooperationen

Eine Produktion der Kunstuniversität Graz in Kooperation mit dem ORF musikprotokoll. Preisträgerwerk des 7. Johann-Joseph-Fux-Opernkompositionswettbewerbs des Landes Steiermark. Weitere Aufführungen 12. und 14.10.2020

Peter Jakober
Peter Jakober
Ferdinand Schmatz
Ferdinand Schmatz

© ORF musikprotokoll im steirischen herbst 1968-2020