Die Logik der Engel

The Alphabet of the Ars Brevis

The Alphabet of the Ars Brevis

Das Alphabet legt eine Ordnung fest. Der Künstler legt eine Ordnung fest.
Die Analyse stellt die Frage: Wie funktioniert das?
Die Maschine stellt die Frage: Wie funktioniert das?
Das Alphabet des Künstlers ist jedoch eine Sammlung von Klängen, Wörtern, Ereignissen – alles kann von ihm verwendet werden, wie er auch mit bestehenden Konventionen und Konstellationen brechen kann.
Wie funktioniert das? Wie seit ewigen Zeiten.
Die Komposition wurde für das Projekt „Die Logik der Engel“ geschrieben.

Agata Zubel (Übersetzung: Friederike Kulcsar)

Agata Zubel

Agata Zubel
Agata Zubel

Agata Zubel wurde in Breslau geboren, wo sie Komposition und Gesang studierte. Zurzeit unterrichtet sie selbst an der Musikakademie Breslau. Neben zahlreichen Förderungen und Stipendien (u.a. des Polnischen Kulturministeriums, der Rockefeller Foundation und der Ernst von Siemens Musikstiftung) ist sie auch Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe - sowohl für Komposition als auch für Gesang. Sie wirkte bei Uraufführungen und Plattenaufnahmen zahlreicher Werke zeitgenössischer Komponisten mit und 2001 gründete sie gemeinsam mit Cezary Duchnowski das ElettroVoce Duo. 2016 werden drei ihrer Auftragswerke von renommierten Gruppierungen uraufgeführt (Los Angeles Philharmonic, Ensemble intercontemporain und Seattle Symphony).

Bei uns u.a. zu Gast mit:
2016 | The Alphabet of the Ars Brevis
2016 | Die Logik der Engel: Llullophon - Eröffnung
2016 | Die Logik der Engel: Llullophon
2011 | Aphorisms on Milosz