Foto
Martina Claussen
Martina Claussen

Die Komponistin und Sängerin Martina Claussen erforscht und verbindet Klänge von Stimmen, Klangobjekten, analoger und digitaler Elektronik, erkundet das Räumliche, das Performative und entwickelt dabei ihre eigene, unverwechselbare „Klangschrift“ stetig weiter. Ihre Arbeit umfasst Werke aus den Bereichen elektroakustische/akusmatische Komposition, Werke für Stimme/Instrumente und Elektronik, Musiktheater, Tanztheater, Klanginstallation, elektroakustische Kammermusik, Solo-Performances für Stimme und Live Elektronik, Filmmusik sowie Kollaborationen mit Künstler*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Sie studierte Computermusik und elektronische Medien an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, Konzertfach Gesang am MUK Wien und Komposition an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. 2020 erhielt sie den Publicity Award der SKE/Austro Mechana. Seit 2009 hat sie eine Professur für Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien inne.

 

Update
2021