Artist Talk/Keynote: Chaya Czernowin
musikprotokoll @ARTikulationen

Künstlerische Forschung sucht – wie manche Kunst – nach Erkenntnis und neuer Erfahrung. Sie geht aber darüber hinaus, indem sie ihre Entdeckungen und das erreichte Verstehen zeigt und zur Diskussion stellt. Die ARTikulationen sind ein künstlerisches Forschungsfestival in genau jenem Sinn: über drei Tage hinweg geben Doktorand/innen der Künstlerisch-Wissenschaftlichen Doktoratsschule der Grazer Kunstuniversität, gemeinsam mit internationalen Gästen wie der Komponistin Chaya Czernowin und Doktorand/innen des Orpheus Instituts Ghent und der Musikakademie Malmö, Einblick in ihre interdisziplinäre Forschungspraxis und Ergebnisse. Das Spektrum der Vorträge mit Performanceanteil reicht von hinterfragten alten und neuen Ästhetiken (uneinheitlicher Flötencharakter im 19. Jahrhundert, Mehrautorenschaft, Polywerke, Verbindung von Jazz- mit Symphonieorchestern, künstliche Intelligenz in der interaktiven Performance) über Fragen der ökologischen Kunst und der Intermedialität, hin zu ungewöhnlichen Instrumenten und der Dokumentation ephemerer Praktiken. Übergeordnetes Thema, das im Hauptvortrag von Chaya Czernowin sowie in der Diskussionsrunde On Experimenting mit Fred Frith et al. im neuen Format musikprotokoll @ARTikulationen und in weiteren Diskussionsrunden zum Tragen kommt, ist das musikalische Experimentieren.

Deniz Peters
Interpret/innen

mit Chaya Czernowin

Kooperationen

Der Artist Talk/Keynote mit Chaya Czernowin findet in Kooperation mit dem Festival für künstlerische Forschung ARTikulationen (4.–6.10.18) der KWDS/Kunstuniversität statt

Termine
Location
Palais Meran – Florentinersaal
Diskussion
Biografien
Dieses Werk gehört zu dem Projekt:
musikprotokoll 2018 | Klangforum Wien
musikprotokoll 2018 | Talk/Radio/Workshop