DE | EN   

The Kuiper Belt Project
Zwei Stücke (11’) aus The Kuiper Belt Project (2006)

The Kuiper Belt Project – An Electroacoustic Sound Poem ist als Weiterführung von Gustav Holsts Orchestersuite The Planets konzipiert und vertont einzelne transneptunische Objekte, die am Rande unseres Sonnensystems im sogenannten Kuipergürtel jenseits der Neptunbahn lokalisiert sind.

Aus diesem Zyklus werden hier heute zwei dieser bizarren Welten präsentiert: Sedna 2003 VB12 und Cubewano Varuna 2000 WR106.

Audiodoku
Audio file
Christian Curd Tschinkel "The Kuiper Belt Project" © IEM Graz, 2015
Interpret/innen

Komposition: Christian Curd Tschinkel
Künstlerische Leitung: Günther Rabl
Gesamtleitung: Winfried Ritsch

Kooperationen

Koproduktion steirischer herbst, musikprotokoll, Kunstuniversität Graz und IEM – Institut für Elektronische Musik und Akustik, Graz. In Kooperation mit SHAPE – Sound, Heterogeneous Art and Performance in Europe. Vinzenz Schwabs Kompositionsauftrag wurde im Rahmen von SHAPE 2015 vergeben. Gefördert durch das Programm „Creative Europe“ der Europäischen  Union.

Termine
Location
Kasematten
Konzert
Dieses Werk gehört zu dem Projekt:
musikprotokoll 2015 | Pure Elektronik