miasan chinstla - Qu'est-ce par contre?

STILLE-RAUSCH-GERÄUSCH-TON-KLANG-LÄRM-MUSIK-RAUSCH-STILLE

Als man mich fragte, war meine Antwort eine auf den ersten Anblick unzusammenhängende Aneinanderreihung gutturaler Laute.

Die Reaktion der Anwesenden be­stärkte mich in der Auffassung, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen, auch wenn es den Anschein hatte, dass ähnliche Ereignisse nicht zu dem Ergebnis uneingeschränkter Akzeptanz geführt hatten. Der unwiderstehliche Drang, wieder einen Schritt weiterzu­gehen, führte dazu, die Möglichkeit, bereits Vorhandenes zu reproduzieren, außer acht zu lassen. Die weiteren Wortmeldungen kreisten um das, was den Anstoß zu diesem Ereignis gegeben hatte. Für die Anwesenden über­raschend lautete die Antwort: ,,THE COMFORTS OF MADNESS".

Im musikalischen Zentrum der Formation The Comforts oMadness steht der Drang, zum einen die Grenzen der Ausdrucksmöglichkeiten auf einem Instrument auszuloten, zum anderen konkrete musikalische Strukturen in ihre Einzelteile zu zerle­gen, um aus diesem abstrakten Klangmaterial eine neue konkret-ab­strakte Struktur zu schaffen.

Helge Hinteregger
Interpret/innen

Saxophon, Sampler, Tonband: Helge Hinteregger
Fagott, Elektronik: Heinz Ditsch
Schlagzeug, Müll: Roger Turner

Gitarre, Elektronik: Uchihashi Kazuhisa

Kooperationen

Kompositionsauftrag des Musikprotokolls

Termine
Location
Grazer Congress – Kammermusiksaal
Konzert
Uraufführung
Biografien