Konzert
Uraufführung

Termine: 

07/10/2005 - 21:30

Orte: 

Biografien: 

gesualdo transcription III

gesualdo transcription III - o vos omnes UA Motette für Kammerensemble, virtuellen Chor und analoges Zoom vi.o

Die Komposition ist die 3. in einer Reihe von Gesualdo-Transkriptionen. Es wurden keine Noten hinzugefügt, sondern das Original wurde unter eine Lupe gelegt. Der Film Barry Lyndon von Stanley Kubrick brachte mich zu dieser Arbeitsweise. Kubricks Einsatz von teleskopischen Linsen, um mit natürlichem Licht drehen zu können, resultierte in einer Art von bewegtem 18. Jahrhundert Gemälde. Ich nutze mehrere Mikrofone und ein analoges Zoom* um die räumliche Verteilung des Klangs zu verändern. Die Stimmung von Gesualdos Material ändert sich, auf Grund der natürlichen Obertöne, kontinuierlich. Zwischen den zwei parallelen Gesualdo-Transkriptionen entsteht eine Art spektrale Antiphonie: die bearbeitete Aufnahme, als virtueller Chor einerseits und eine skordierte Ensemble-Transkription andererseits. Das Stück reflektiert den poetischen Text der Motette: „Oh ihr alle, die Ihr am Weg vorüber geht, beachtet und seht, ob es einen Schmerz gibt wie meinen Schmerz".

InterpretInnen: 

Marko Nikodijevic´, Komposition
Ensemble Recherche
Martin Fahlenböck, Flöte
Jaime Gonzales, Oboe
Shizuo Oka, Klarinette
Melise Mellinger, Violine
Barbara Maurer, Viola
Lucas Fels, Cello
Klaus Steffes-Holländer, Klavier

Kooperationen: 

Auftragswerk musikprotokoll.