Albert Hosp

Albert Hosp wurde 1964 in Wien geboren. Er studierte sechs Jahre Blockflöte, zehn Jahre Violine, zwei Jahre Jazztheorie, vier Jahre Musik- und Theaterwissenschaft, sowie Chorleitung und Gesang und schloß keines dieser Studien ab. Seit 1987 moderiert und gestaltet Albert Hosp Radiosendungen im Programm Ö1, unter anderem ”Ausgewählt”, ”Spielräume” und ”Pasticcio”. Seit 2005 ist er ausschließlich in „Ö1 bis zwei“ zu hören, dies aber täglich. Hosp ist Kurator des Festivals ”Glatt&Verkehrt”. Als ausübender Musiker hat er die Wiener Singakademie, den Chor der Alten Burse und das Vokalensemble Close Harmony geleitet. Außerdem ist er, vor allem in Werken zeitgenössischer Musik, als Sprecher tätig und hat u.a. mit Friedrich Cerha, Beat Furrer, Peter Androsch, Otto M.Zykan und Dennis Russell Davies zusammengearbeitet. Für die Sendereihe ”Mozart – Passagen 1791” wurde er beim Andreas Reischek-Preis 1993 ausgezeichnet, und für „Ausgewählt – Aktuelles vom Plattenmarkt“ erhielt er den Radiopreis der Erwachsenenbildung
2002. Albert Hosp hat drei Töchter und lebt in Wien.

27/01/2012 - 15:20