musikprotokoll/FOKUS: konfrontationen 7

Klangbilder: Kurzfilme, Videos, Zeichen, grafische Partituren, Bilder im Kopf: Klangbilder sind der konzeptionelle Ausgangspunkt für das Projekt konfrontationen 7, das bereits zum dritten Mal beim musikprotokoll gastiert. konfrontationen ist eine generationenübergreifende Kreativplattform, die im Jahr 2010 vom Verein Conto musicale gegründet wurde. Kunstschaffende unterschiedlicher Sparten entwickeln in diesem Rahmen gemeinsam mit Jugendlichen künstlerische Konzepte und präsentieren sie in Form von Live-Performances. 2018 sind es Mitglieder der Grazer Ensembles Schallfeld und zeitfluss, die mit Schüler/innen aus der Steiermark neue Klangkunstwerke entwickelt haben. Spannend und konfrontativ wird es, wenn die Klang- und Bildwelten verschiedener Generationen aufeinandertreffen.

Termin

ORF musikprotokoll 2018
4.10.18, 16:00, Helmut List Halle
Eintritt frei

Teilnehmende Schulen: Musikschule Gleisdorf, Musikschule Graz St. Peter, Musikschule Mürzzuschlag, Musik-NMS Weiz, Stiftsgymnasium Admont, Musikgymnasium Graz
Mit Manuel Alcaraz Clemente, Matej Bunderla, Maria Flavia Cerrato, Lorenzo Derinni, Myriam Garcia Fidalgo, Clemens Frühstück, Grilli Pollheimer
Eine Koproduktion von Conto musicale, Landesschulrat für Steiermark und ORF musikprotokoll.

Musikschule Gleisdorf

Die Cello- und Kontrabassklassen der Musikschule Gleisdorf haben ihre Komposition im Rahmen eines Workshops für Improvisation mit Musikerinnen des Grazer Ensembles „Schallfeld“ entwickelt.

Die spanische Cellistin Myriam Garcia und die deutsche Kontrabassistin Margarethe Maierhofer-Lischka entführten dabei die Schüler/innen in die Welt der Klangimprovisation. Im Rahmen des Workshops erforschten die Schüler/innen neue Spieltechniken und erprobten den kreativen Umgang mit ihren Instrumenten. Musik wurde spontan komponiert und Klanggeschichten wurden erfunden.

Es musizieren Schüler/innen im Alter von 6-15 Jahren aus den Klassen Dir. Gunter Schabl, Mag. Katja Finsel und MMag. Andreas Farnleitner.

Musikschule Graz - Sankt Peter

An der Musikschule Graz-St. Peter ist zeitgenössische Musik nichts Neues!

Die Musikschule motiviert ihre Schüler/innen immer wieder zur Beschäftigung mit Neuer Musik und bietet regelmäßig Kreativworkshops an. Im Lehrerteam finden sich einige begeisterte Interpreten und Interpretinnen Neuer Musik. 

Für das musikprotokoll haben Schüler/innen der Zweigstelle BRG Kirchengasse ein animiertes Video mit viel Humor verklanglicht.

Musikschule Mürzzuschlag

Slaps, Obertöne, Multiphonics… diese und noch viel mehr neue Klänge kann man auf einem Blasinstrument mit erweiterten Spieltechniken erzeugen!

Zwei Musiker/innen des Bläserteams des Ensembles „Schallfeld“ leiteten einen Workshop in der Musikschule Mürzzuschlag. Zinajda Kodrich (Flöte) und Matej Bunderla (Saxophon) zeigten den Schüler/innen des Bläserensembles von Mag. Werner Gamsjäger, was man mit Luft alles zaubern kann.

Improvisation, Interaktivität und Kreativität standen im Mittelpunkt des Workshops. Aus den gemeinsam erarbeiteten Elementen wurde für das „musikprotokoll“ eine spannende Komposition entwickelt.

NMS Weiz

Bläser, Klavier, Schlagwerk… Action! Die Musik-NMS Weiz kommt, koordiniert von Musiklehrerin Marit Zöhrer, mit gro­ßer Besetzung zum musikprotokoll.

Der meditative Klang des Gongs, Töne aus dem Innenraum des Klaviers, die geheimnisvollen Luftgeräusche der Bläser und viele andere experimentelle Klänge lotsen uns in eine unbekannte musikalische Welt. Musiker/innen von „Schallfeld“ haben mit den Schüler/innen die klanglichen Grundlagen erarbeitet und Anregungen für die Komposition des Stücks gegeben.

Stiftsgymnasium Admont

Im Norden der Obersteiermark kann man neben frischer Luft auch Neue Musik atmen. Unter der Leitung von vier Mitgliedern des Ensembles „Schallfeld“ haben 18 Schüler/innen zwischen 16 und 17 Jahren neuartige Klänge entdeckt, kombiniert und mit bewegten Bildern in Bezug gesetzt.

Die 7C-Klasse des Stiftsgymnasium Admont (Musiklehrer: Mag. Bernhard Ehrenfellner) präsentiert in einer au­ßer­ge­wöhn­lichen Besetzung die Vertonung eines Videos: Fünf Klaviere, zwei Klarinetten, zwei Altsaxophone, zwei Schlagwerke, zwei Gitarren, zwei Trompeten und drei Violinen können viel spannende Musik machen!

Musikgymnasium Dreihackengasse

Hörpunkt Zufall

Manche Dinge sind dann besonders, wenn sie sich nicht berechnen lassen. Nach Albert Einstein kann dies als Zufall betrachtet werden. Dieser spielt nicht nur in vielen Alltagssituationen eine Rolle, sondern wird auch in der Kunst immer wieder als gestalterisches Element eingesetzt.

Das Thema Zufall hat mit Wahlvoraussagen, Wetterbericht oder Lottozahlen längst Einzug in die täglichen Nachrichten gehalten. Ebenso können zufällige Entwicklungen philosophisch betrachtet werden oder es wird versucht, sie physikalisch zu erklären. Als Kreativitätstechnik bietet sich die Einbeziehung des Zufalls zur Generierung von Ideen an.

In der bildnerischen Kunst wird der Zufall immer wieder thematisiert und ist als bildgebendes Element schon seit langer Zeit bekannt. Doch auch in der Musik lässt der Zufall Klangstrukturen ungeahnten Ausmaßes entstehen.

In einem Workshop mit Clemens Frühstück und in Anlehnung an John Cage und dessen „Kompositionsphilosophie“ werden die Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums Dreihackengasse (Musiklehrerin: Mag. Ulrike Weitlaner) mit Hilfe des Zufalls nach Möglichkeiten suchen, im Rahmen definierter Strukturen Klangbilder wachsen zu lassen.

 

Musikschule Gleisdorf Musikschule Gleisdorf
Musikschule Gleisdorf
Radio Österreich 1 Bild

Mo-Fr 23.05Uhr
Radio Österreich 1

ORF Kunstradio

So 23.03Uhr
Radio Österreich 1

RSO Wien

Das ORF Orchester
mit Schwerpunkt Neue Musik.