Werner Dafeldecker

Werner Dafeldecker

Werner Dafeldecker wurde 1964 in Wien geboren und lebt heute als freischaffender Musiker in Berlin. In den 1990er Jahren gründete er die Formationen Polwechsel und Shabotinski sowie Durian Records. Im Grenzraum zwischen Komposition und Improvisation setzt sich Dafeldecker in seinen Arbeiten mit musikalischer Graphik, Fluxus, Minimal Music, Elektronischer Musik und Field Recordings auseinander. Dabei werden seine Projekte oftmals von Einflüssen aus Architektur, Physik, Photographie oder Film inspiriert. Zuletzt entstanden u.a. das akustische Triptychon Periodical phenomena (2012) sowie Monolith, eine Serie audio-visueller Installationen in Zusammenarbeit mit Lawrence English, die beim musikprotokoll 2011 präsentiert und 2014 auf dem Album Shadow of the Monolith verarbeitet wurden.

27/04/2018 - 11:28