Tomoko Sauvage

Die japanische Musikerin und Klangkünstlerin Tomoko Sauvage wurde in Yokohama geboren, studierte Jazzpiano in New York und lebt seit 2003 in Paris. Als ihr Interesse für indische Musik erwachte, begann sie sich intensiv mit der Kunst der Improvisation in der hindustanischen Musik zu beschäftigen. Sie erforschte dabei auch die Möglichkeiten des Klanges von Wasser, arbeitete fortan mit Unterwassermikrofonen und entwickelte ihr eigenes elektroaquatisches Instrument. Ihr künstlerisches Schaffen wird häufig in Europa, Asien und Amerika in Form von Performances, Installationen und musikalischen Werken präsentiert. Tomoko Sauvage steht auch in enger Verbindung mit der DIY-Kunst- und Musikszene und ist zunehmend an pädagogischen Projekten interessiert. Inspiriert vom Fluxus-Komponisten Henning Christiansen, arbeitet sie seit 2016 gemeinsam mit Francesco Cavaliere am Projekt Green Music, das ebenfalls auf einem visuellen Konzept basiert.

19/06/2018 - 16:31