sha.

Seit über 10 Jahren arbeitet sha. an einem vielschichtigen Werk, das die Wahrnehmung des Menschen ins Zentrum rückt. Die Lust am Entdecken erweiterter Wahrnehmungshorizonte wird auf seinen vielfältigen Explorationen spürbar: sha. berührt die Menschen mit allen Sinnen. Er lässt sie in seine „Sphären“ eintauchen, um herkömmliche Raum- und Zeiterfahrungen zu überschreiten. Die Sphären von sha. sind zeitlos und raumlos: Archaisch und futuristisch zugleich, nahe und unendlich weit. Seine Visionen realisiert sha. in vielfältigen Kontexten: Vom preisgekrönten interaktiven Haus der Musik in Wien, über seine Arbeiten für internationale Museen wie das Centre Pompidou in Paris, bis hin zu seinen Kooperationen mit ORF, ARTE, BBC und André Heller. sha. wurde national und international ausgezeichnet.

27/01/2012 - 12:33