Ritsche Koch

Ritsche Koch wurde 1979 in Tulln geboren. Mit 12 Jahren erste Improvisationsversuche im Jazz-Idiom. Studium am Konservatorium der Stadt Wien und an der Universität für Musik Wien bei Franz Hautzinger, Studium an der Hochschule für Musik u. darst. Kunst Stuttgart, Studium an der UdK Berlin. Seit 1997 Projekt „Space Madness“ mit dem Zürcher Bassisten Christian Weber, intensive Auseinandersetzung mit experimenteller Improvisation. 1998 Gründung des Projektes „Oral Office“ zusammen mit Christian Reiner, intensive Forschungsarbeit an der Verschmelzung von Sprache und Musik. 2002 Gründung des Projektes „Ritsche & Zast“ mit dem Berliner bildenden Künstler Zast (Thomas Bratzke), intensive Forschungsarbeit an der Verschmelzung von bildender Kunst und Musik, Produktion von Kurzfilmen, zahlreiche Auftritte in der ganzen Welt. Seit 2002 Mitglied der Berliner Band „Olaf Ton“. Seit 2004 Arbeit an experimentellen Kindertheaterstücken mit dem österreichischen Künstlerkollektiv „TTT“. Infos: http://ritschekoch.com

27/01/2012 - 16:21