Foto Premil Petrovic

Premil Petrovic

Premil Petrovic wurde 1973 in Belgrad geboren und ist dort auch aufgewachsen. Er studierte zunächst an der Hochschule für Musik in Belgrad und setzte das Studium später in Berlin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler fort. Schon während des Studiums hatte der jetzt 37jährige Konzerte mit den Belgrader Philharmonikern und Berliner Sinfonikern dirigiert. In den 90er Jahren zu Zeiten von Milosevic hatte Premil Petrovic im Kulturzentrum REX, einem Oppositionszentrum in Belgrad, eine Kammeroper gegründet.
Seit August 2006 ist Premil Petrovic bei der Theater Nordhausen/Loh Orchester Sondershausen GmbH als Solo-Repetitor mit Dirigierverpflichtung engagiert. Während in Serbien kroatische und slowenische Dirigenten schon seit Jahren auftreten, war Premil Petrovic der erste serbische Dirigent, der in Kroatien nach dem Krieg dirigiert hat, nämlich die Oper Zora D. von der jungen serbischen Komponistin Isidora Zebeljan.

27/01/2012 - 14:15