Mounir Troudi

Mounir Troudi

Der tunesische Sänger Mounir Troudi (geboren 1960) knüpft an das reiche musikalische Erbe seiner Heimat an und gilt heute als der bedeutendste Repräsentant tunesischer Musikkultur, wobei sein gesangliches Spektrum von Sufi-Musik bis zum Jazz reicht. Troudi wuchs in El Kef auf und schloss 1998 sein Studium in arabischer Musik ab. 1994 trat er erstmals in einer der berühmten Hadhra-Shows von Fadhel Jaziri auf, danach wirkte er in Safaa von Samir Aguerbi und Béchir Drissi mit. In den frühen 2000ern gründete er das Ensemble Nagouz, das sich aus 42 tunesischen und internationalen Musikern zusammensetzt, darunter auch der französische Trompeter Erik Truffaz, mit dem Troudi mehrere Alben aufgenommen hat. Nagouz trat unter anderem 2014 auf dem Festival von Karthago auf.

09/06/2019 - 14:59