Miroslav Srnka

Miroslav Srnka

Miroslav Srnka, der 1975 in Prag geboren wurde, studierte zunächst in seiner Heimatstadt Musikwissenschaft und Komposition bei Milan Slavický an der Prager Akademie der Darstellenden Künste. Danach setzte er seine Studien an der Berliner Humboldt-Universität und am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris fort. Es folgten weitere Kompositionskurse bei Ivan Fedele, Philippe Manoury sowie am IRCAM in Paris. Für seine Werke wurde er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet:  mit dem Gideon Klein Award (2001) dem Leoš Janácek Anniversary Prize (2004) und  dem Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung (2009).  2006/2007 war er  der „Komponist für Heidelberg“ des Theaters & Orchesters Heidelberg. Seine Kompositionen wurden vom Arditti Quartett und dem Ensemble Modern bei den Klangspuren Schwaz, dem New Music Days Ostrava, bei Musica Strasbourg und Avanti! Summer Sounds in Porvoo, Finnland uraufgeführt. Zuletzt entstand 2011 seine Kammeroper Make No Noise für das Münchner Opernfestival.

16/06/2013 - 19:57