Maxim Kolomiiets

Maxim Kolomiiets

Der ukrainische Komponist und Oboist Maxim Kolomiiets wurde 1981 in Kiew geboren. Als Solo-Oboist spielte er mit Orchestern wie den Kiewer Solisten und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg. Seit 2015 hält er diese Position beim Kiewer Ukho Ensemble, das sich der zeitgenössischen Musik verschrieben hat und mit dem er nicht nur das Secondo concerto für Oboe von Luca Francesconi in der Ukraine zur Uraufführung brachte, sondern auch Werke von Boulez, Gervasoni, Ferneyhough, Berio und Kurtág. Seine eigenen Kompositionen waren bereits auf vielen Festivals zu hören, so zum Beispiel auf dem MATA-Festival in New York, den Donaueschinger Musiktagen, dem Warschauer Herbst, den ISCM World Music Days und den Randfestspielen Zepernick. Kolomiiets ist Mitbegründer des Ensembles Nostri Temporis und Gründer des Ensembles Luna, das sich der Alten Musik widmet.

26/06/2019 - 11:49