[ka’mi]

[ka’mi] wurde 1973 in Lissabon (Portugal) geboren. Er studierte Architektur und Geologie und brachte sich selbst das Gitarrespielen bei. Im Jahr 2001 schloss er das Studium der Musikwissenschaft an der UNL-FCSH (Neue Universität Lissabon, Fakultät für Sozial- und Humanwissenschaften) ab. Seine Lehrer waren u.a. Mário Vieira de Carvalho, Rui Vieira Nery, Salwa Castelo-Branco, Manuel Carlos de Brito, Luísa Cymbron und Tomás Henriques. Danach absolvierte er das Studium der Komposition an der ESML (Hochschule für Musik Lissabon). Hier lernte er u.a. bei Christopher Bochmann, António Pinho Vargas, Luís Tinoco, João Madureira, Roberto Perez und Sérgio Azevedo. 2004 nahm er an den Darmstädter Sommerkursen teil und arbeitete mit Brian Ferneyhough, Georg Friedrich Haas, Toshio Hosokawa, Chaya Czernowin, Enno Poppe und Wolfgang Mitterer zusammen. Im Jahr 2005 nahm er am Kompositionsseminar bei Emmanuel Nunes an der Gulbenkian-Stiftung teil. Seit 2006 absolviert er ein Aufbaustudium (Postgraduate) in Komposition bei Gerd Kühr und Pierluigi Billone an der KUG in Graz. Seit Oktober 2007 schreibt er seine Doktorarbeit über Mikrotonalität bei Professor Reinhard Kapp an der MDW in Wien. Seit 2008 ist er Stipendiat der „FCT- Fundação para a Ciência e a Tecnologia“ (Stiftung für Wissenschaft und Technik).

27/01/2012 - 16:31