Juste Janulyte

Juste Janulyte (geb. 1982) studierte Komposition an der Musik- und Theaterakademie Litauens und am Giuseppe Verdi Konservatorium in Mailand. Ihre Werke wurden u. a. vom Litauischen Symphonieorchester, Orchestra del Teatro la Fenice Venezia, Orchestre de Flûtes Français, den Saxophonquartetten Quasar und Xasax oder dem Cellisten Anton Lukoszevieze in Europa, USA und Kanada sowie auf verschiedenen Festivals aufgeführt, darunter World New Music Days, La Biennale di Venezia, Huddersfield Contemporary Music Festival, Gaida oder Jauna muzika. White Music für 15 Streicher und Textile für Orchester wurden von der Litauischen Union der Komponisten ausgezeichnet. Juste Janulyte ist seit 2006 Dozentin für zeitgenössische Musiksprache an der Musikakademie Litauens. Sie lebt und arbeitet in Vilnius und Mailand. Zwischen der Ästhetik des Minimalismus und der Klanglichkeit des Sonorismus balancierend, komponiert Juste Janulyte akustische Metaphern von optischen Ideen und erforscht die visuelle Natur musikalischer Phänomene, indem sie in ihren Arbeiten Klang und Bild verschmilzt.

27/01/2012 - 13:35