Hildur Guðnadóttir

Hildur Guðnadóttir

Hildur Guðnadóttir ist eine isländische Cellistin, Komponistin und Sängerin, die im Bereich des experimentellen Pop und der zeitgenössischen Musik tätig ist. Ihr musikalisches Schaffen ist durch ihre Klangvorstellungen und erweiterten Spieltechniken geprägt und spannt einen Bogen von minimalistischen Strukturen bis hin zu gewaltigen Klangmassierungen. Geboren 1982, begann Guðnadóttir bereits als Kind Cello zu spielen. Sie setzte ihre klassische Musikausbildung an der Musikakademie in Reykjavík fort und studierte anschließend Musik, Komposition und Neue Medien an der Isländischen Kunstakademie und an der Universität der Künste in Berlin. Sie hat vier von der Kritik gefeierte Soloalben veröffentlicht – Mount A (2006), Without Sinking (2009), Leyfðu Ljósinu (2012) und Saman (2014) – und war bei den isländischen Musikpreisen 2014 als Komponistin des Jahres nominiert.

 

06/10/2015 - 13:38