Günther Rabl

Günther Rabl

Günther Rabl, geboren 1953 in Linz. HTL Elektrotechnik in Linz. Autodidakt am Kontrabass ab dem 16. Lebensjahr. 1973-75 Bassist in der Band um den Saxofonisten Leszek Zadlo, Konzerte in Österreich, Deutschland, Ungarn und Polen. 1976-78 Zusammenarbeit mit Musikern der europäischen Freejazz-Szene, Duo mit dem Geiger Paul Fickl (Steirischer Herbst, Musee de l'Art Moderne Paris, Tage Freier Musik Moosham). Solo-Performances mit Kontrabass, Tonband und Diaprojektionen von Renate Porstendorfer, Aufführungen in Österreich und Kroatien. 1978-80 Improvisations-Trio mit Friedrich Gulda und Ursula Anders (Konzerthaus Wien, Kongresshaus Salzburg, Liederhalle Stuttgart). 1974/75 Lehrgang für Elektroakustik und experimentelle Musik an der Musikhochschule Wien (Dieter Kaufmann, Hellmut Gottwald). 1976 Gründung eines eigenen Experimentalstudios. Seit 1980 vorwiegend Beschäftigung mit Tonbandkomposition und Computermusik. 2004 Kulturpreis der Stadt Linz. 2005 Aufnahme der Komposition EVE in die 'Anthology of Noise and Electronic Music'. 2006 Honorary Mention Ars Electronica.

06/10/2015 - 19:45