Ensemble Unitedberlin

1989 wurde das Ensemble Unitedberlin gegründet – Sinnbild der wieder gewonnenen Verbindung von Musik und Musikern in der lange geteilten Stadt. Unitedberlin ist nicht nur im musikalischen, sondern auch im internationalen Sinne grenzüberschreitend: Gastkonzerte zu Festivals neuer Musik in Albanien, Brasilien, Israel, Polen, Russland, Spanien, Südkorea, China, Ungarn und in der Schweiz begleiten die Arbeit in Berlin. Das jüngste Konzert fand in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom statt, mit Werken der beiden aktuellen Stipendiaten Anton Safronov und Dieter Dolezel. Ob Heimspiel oder Gastspiel – das Ensemble präsentiert integrale Aufführungen im Bereich der neuesten Musik sowie der etablierten Ensembleliteratur, von Schönberg und Webern bis zu Nono und Cage. Zahlreiche Konzertprogramme sind in enger Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten entstanden, u.a. mit Vinko Globokar, Wolfgang Rihm, Mauricio Kagel, Christian Wolff, Toshio Hosokawa, Helmut Lachenmann und György Kurtág. Die Aufführungen wurden von den Komponisten in der Erarbeitung betreut und mit Veranstaltungen wie Vorträgen u. ä. begleitet. Die Arbeit des Ensembles dokumentiert sich in mehreren CDs, die unter internationaler Beachtung veröffentlicht wurden. Zum Beispiel schrieb The New York Times über eine der letzten CDs von unitedberlin mit Werken von Luigi Nono: „There have been a lot of Nono releases since the composer’s death in 1990. This is one of the best.“

27/01/2012 - 14:34