Dieter Feichtner

Dieter Feichtner (1943-1999) war ein österreichischer Synthesizerspieler und Komponist. Sein musikalisches Werk gilt heute als „unübertroffen an Intensität und stilistischer Spannweite (vom einfachen Volkslied bis zu experimentellen Klanglandschaften)." In den 1970er Jahren spielte Feichtner mehrere verkoppelte Analog-Synthesizer und Effektgeräte und wurde zunächst durch seine Zusammenarbeit mit John Surman, Barre Phillips und Stu Martin bekannt. Nach Tourneen mit Gitarrist Klaus Balzerund einer weiteren Produktion mit Phillips, der Filmmusik Three Day Moon, wurde er Ende der 1970er Jahre unter die internationalen Größen der Fusionmusik eingereiht. 1982 begann er mit Direktaufnahmen seiner Solostücke, die im Gegensatz zu normalen Studioaufnahmen eher als Konzerte unter Ausschluss des Publikums zu begreifen waren.

06/10/2015 - 19:53