Foto David Philip Hefti

David Philip Hefti

David Philip Hefti ist Gewinner der renommierten Kompositionswettbewerbe Gustav Mahler in Wien, Pablo Casals in Prades, George Enescu in Bukarest und "gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Komponisten der Gegenwart" (DRS2). Er studierte Komposition, Dirigieren, Klarinette und Kammermusik bei Wolfgang Rihm, Cristóbal Halffter, Wolfgang Meyer, Rudolf Kelterborn und Elmar Schmid in Winterthur, Zürich und Karlsruhe. Er trat auf fünf Kontinenten bei Festivals wie "Musica de Hoy" in Madrid, Steirischer Herbst in Graz, Menuhin in Gstaad, EuroArt in Prag, Beijing Modern, Suntory in Tokyo auf und war als Composer-in-Residence bei der Musikbiennale von São Paulo und bei den Heidelberger Philharmonikern eingeladen. Konzerte verbinden ihn mit Solisten wie Fabio Di Càsola, Thomas Grossenbacher, Thomas Indermühle, Cornelia Kallisch, Wolfgang Meyer, Sylvia Nopper, Oliver Schnyder und Dirigenten wie David Zinman, Ralf Weikert, Jac van Steen, Michael Sanderling, Cristóbal Halffter, Howard Griffiths und Peter Eötvös. Heftis Schaffen bringt ihn zusammen mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Radio-Sinfonieorchester Wien, der Deutschen Radio Philharmonie, der Tokyo Sinfonietta, dem Leipziger Streichquartett und dem Collegium Novum Zürich.

27/01/2012 - 11:48