Daisy Press

Daisy Press

Die Sängerin Daisy Press mag zwar aus einer Rock’n’Roll-Familie stammen, gilt aber als ausgewiesene Expertin für Werke der Neuen Musik und Avantgarde. Einen eindrucksvollen Beweis ihres Könnens lieferte sie letztes Jahr als Solistin mit dem Ensemble PHACE in Bernhard Langs Monadologie XVIII „Moving Architecture“ in der Choreographie von Silke Grabinger. Daisy Press studierte an der Manhattan School of Music, am Sarah Lawrence College und an der Oxford University und unterrichtet in ihrem Studio in New York Gesang. Sie verbindet dabei heilende Klänge, nordindische Ragas und klassische westliche Gesangstechniken. Zurzeit ist sie auch in New Yorker Unterführungen und im Central Park anzutreffen, wo sie – ausgerüstet mit Shruti Box und Kristallschalen – geistliche Lieder von Hildegard von Bingen singt. Weitere bemerkenswerte Auftritte als Solistin unter anderem mit Morton Feldmans Three Voices und in der Video-Oper Whispering Pines 10, einem Serienprojekt des Komponisten Nick Hallett und der Video- und Performancekünstlerin Shana Moulton.

31/05/2016 - 13:19