Brahim Kerkour

Brahim Kerkour

Brahim Kerkour ist ein anglo-marokkanischer Komponist, der in London lebt und für akustisches wie auch elektronisches Instrumentarium schreibt, wobei er sein Hauptaugenmerk auf die Schnittpunkte von Klang, Bewegung und Raum richtet. Er war Composer-in-residence der Manchester Camerata sowie bei Transforme, einem professionellen Ausbildungskurs für ChoreographInnen in Royaumont. Seine Werke wurden vielerorts aufgeführt, unter anderem auf dem ECLAT Festival in Stuttgart, dem MaerzMusik Festival in Berlin, dem MATA Festival in New York und in der Bridgewater Hall in Manchester. Brahim Kerkour studierte Komposition zunächst bei Noel Zahler am Connecticut College, anschließend bei Fabien Lévy und Tristan Murail an der Columbia University.

10/06/2019 - 21:45