Foto alonso+craciun

alonso+craciun

Die künstlerischen Projekte des Kollektivs alonso+craciun umfassen Installationen, Fotografien, Videos, Publikationen, Objekte und Aktionen, die Bezug auf die Realität nehmen, indem sie sich in einem gesellschaftlichen Zusammenhang positionieren und durch eine kritische Kontextualisierung die komplexe Welt, in der wir leben, thematisieren. Das Kollektiv strebt dabei auch einen Austausch und eine Vernetzung mit Kulturinstitutionen, Bildungseinrichtungen und autonomen kulturellen und politischen Initiativen an. alonso+craciun vertraten Uruguay bei der 12. Architekturbiennale in Venedig und bei der 8. Bienal do Mercosul in Porto Alegre. Seit 2008 betreiben sie AMORIR, einen Raum für künstlerische, ästhetische und politische Praktiken. Sie co-kuratieren das internationale Projekt „The Collective Eye“.

 

30/04/2013 - 15:57