musikprotokoll 2015
Konzert

Termine: 

10/10/2015 - 16:00

Orte: 

Tickets: 

Biografien: 

Euphorismus I

Dieter Feichtner
Dieter Feichtner "Euphorismus I" (2´31") © IEM Graz, 2015
Euphorismus I 25’

Es war in dem heißen Sommer 1982, als ich Dieter Feichtner wieder einmal in mein Haus im Waldviertel einlud, um Aufnahmen für ein geplantes Solo-Album zu machen. Zu dieser Zeit hatte er noch sein Wohnmobil, das wir in der Wiese zwischen einem Schuppen und einer alten, verfallenen Kegelbahn aufstellten. (Folgerichtig hörte er dann auch allnächtlich Kegelpartien aus längst vergangener Zeit). Dieters Instrumente wurden in meinem Studioraum aufgebaut – so, dass er die rotierenden Tonbandspulen von seinem Platz an den Keyboards nicht sehen konnte. Denn dergleichen irritierte ihn immer sehr. Es war ein Experiment und ein Abenteuer in jeder Hinsicht. Unser grundsätzliches Übereinkommen war: keine Mitmusiker, keine Zuhörer, keine übliche Studioarbeit, nur direkte, unverblümte Aufnahme.

Günther Rabl
Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015
Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015
Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015
Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015
Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015
Pure Elektronik - 10.10.2015Pure Elektronik - 10.10.2015

InterpretInnen: 

Komposition: Dieter Feichtner
Künstlerische Leitung: Günther Rabl
Gesamtleitung: Winfried Ritsch

Kooperationen: 

Koproduktion steirischer herbst, musikprotokoll, Kunstuniversität Graz und IEM – Institut für Elektronische Musik und Akustik, Graz. In Kooperation mit SHAPE – Sound, Heterogeneous Art and Performance in Europe. Vinzenz Schwabs Kompositionsauftrag wurde im Rahmen von SHAPE 2015 vergeben. Gefördert durch das Programm „Creative Europe“ der Europäischen  Union.