musikprotokoll 2010 Header
Konzert
Uraufführung

Termine: 

10/10/2010 - 19:30

Orte: 

Biografien: 

Ö-Chim

Eun Ju Cha (c) Eun Ju Cha
Ö-Chim by En Ju Cha (mp3, 3.56mb) © ORF musikprotokoll
Ö-Chim

Der kurze Film von einem Missionar, den ich vor ungefähr 10 Jahre gesehen habe, berichtet über Menschen in Afrika, die weder Trinkwasser noch Essen haben und an Krankheiten leiden. Das Leid dieser Menschen hat mich zu Ö-Chim inspi­riert. In meinem Stück möchte ich die Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass die Menschen trotz ihres Leides irgendwann über die Hoffnung zu singen beginnen. Ö-Chim beschreibt den Klang-Schrei, der mit unterschiedlichen Gesten ver­schiedene Gruppierungen von Instrumenten – vom Solo-Instrument bis zum fünfstimmigen Ensemble – durchläuft. Das Stück basiert auf dem Nachklang im Klavier, das an jeder Stelle andere Nachklänge entstehen lässt. Am Ende des Stückes verschwinden diese Nachklänge langsam, wie das Leid der Menschen in Afrika.

Eun Ju Cha

InterpretInnen: 

Eun Ju Cha (* 1980, Korea), Komposition
Ensemble für Neue Musik (A) & Studierende der Kunstuniversität Graz
Edo Micic, Dirigent
Peter Ablinger, Leitung Klangwege 2010

Kooperationen: 

Eine Kooperation zwischen Kunstuniversität Graz / Institut 1 und musikprotokoll im Rahmen der Reihe Klangwege 2010.