musikprotokoll 2008 Header
Konzert

Termine: 

10/10/2008 - 19:30

Orte: 

Biografien: 

Duo für Violine und Klavier

Rebecca Saunders
Duo - für Violine und Klavier (1996/99)

Das Duo für Geige und Klavier stammt aus einer früheren Werkreihe der Komponistin. In den neunziger Jahren, nach Abschluss ihres Studiums bei Wolfgang Rihm in Karlsruhe (1994) und während ihrer Doktorandenzeit bei Nigel Osborne an der Universität Edinburgh (1994-97) hat sie in mehreren Duo-Kompositionen bis hin zum Doppelkonzert für Trompete und Schlagzeug dialogische Strukturen und Klangverschmelzungen erprobt. Als erstes Werk der Reihe entstand 1996 das Duo für Violine und Klavier, das in seiner revidierten Form im April 1999 von den Auftraggebern Julian Jacobson und Suzanne Stanzeleit uraufgeführt wurde. Auch hier erlebt man im ersten Drittel das vertraute Klangbild: leise Töne der Geige und sinnierende Akkorde des Klaviers, heftige Steigerungen und Abstürze oder Glissandi in höchste Höhen, dann Stille - ein ständiger Wechsel aus Ausbrüchen und Stillstand. Doch nach vier Minuten ändert sich die Situation. Im Klavier ertönen wie von Ferne seltsam kreisende, wesenlose Akkorde, die an den Klang von Spieldosen erinnern. Immer wieder gibt es in Saunders' Musik dieser Jahre den Einbruch einer irrealen Sphäre in die Musik, die wie eine Erinnerung an Kindheit und verlorene Unschuld wirkt. Diesmal aber darf sich diese Aura nicht ungehindert ausbreiten: Die Violine rebelliert mit obsessiven, ständig wiederholten Figuren gegen die „heile Welt" des Klaviers. Der Konflikt weitet sich aus, wird rabiater und endet erst, wenn der Pianist lautstark den Deckel zuklappt. Der Epilog wirkt nur mehr wie ein resignierter Nachhall.

Michael Struck-Schloen

InterpretInnen: 

Rebecca Saunders, Komposition
Hsin-Huei Huang, Klavier
Trio EIS
Ivana Pristasova, Violine