musikprotokoll 2006 Header
Konzert

Termine: 

07/10/2006 - 19:30

Orte: 

Biografien: 

Drei Liebesgedichte nach Texten von August Stramm Solo für Viola d'amore

Drei Liebesgedichte nach Texten von August Stramm Solo für Viola d'amore

Die 14 Saiten der Viola d’Amore werden im Solo in von der Partialtonreihe abgeleiteten Tonhöhen umgestimmt. Wie auch im 1. Streichquartett und in der Oper Nacht, wo vergleichbare Techniken der Scordatura angewandt werden, tritt die von den leeren Saiten definierte harmonische Struktur erst allmählich im Verlauf des Stückes in den Vordergrund. Diese Struktur konzentriert sich im Solo auf Ausschnitte aus der Obertonreihe über dem großen E.

Das vorangegangene Wechselspiel zwischen unterschiedlichen expressiven Gesten und breiten mikrotonalen Klangflächen wird durch den (trügerischen) Stillstand auf den (gemeinsam gestrichenen) Resonanzsaiten gegen Schluss des Stückes relativiert.

Das Solo für Viola d’amore ist Garth Knox gewidmet.

Georg Friedrich Haas

InterpretInnen: 

Georg Friedrich Haas, Komposition
Garth Knox, Viola d'amore