musikprotokoll 2003 Header
Konzert

Termine: 

15/11/2003 - 21:00

Orte: 

Biografien: 

quaderno di strada

quaderno di strada

Wenn man diese Musik vorstellt, so bedeutet das vor allem einmal, der Kraft ihres Zaubers zu begegnen. Natürlich zählen auch ihre formale Perfektion, die Suche nach der Klangfarbe, die Originalität. Dennoch geht das, was ich hier meine, weit über die normale Ausdruckskraft der Noten hinaus. Wir werden von der Musik bis an die Schwelle der Stille geführt, wo unser Ohr sich schärft und der Geist sich jeglichem Klangereignis öffnet, als würde er es zum ersten Mal hören. Die Wahrnehmung wird so erneuert und das Zuhören zu einem emotionalen Ereignis.

Sollten wir eine solche Erfahrung als direkte (oder tiefe) Kommunikation bezeichnen? Ohne auf Orpheus und die mythischen Ursprünge der Musik zurückzugreifen, muss man hier wohl Disziplinen heranziehen, die der Musikwissenschaft derzeit fern liegen: die Psychoakustik, die Musiktherapie oder die Studien über die Sprache der Tiere.
 
Der Zweck eines Notizheftes ist auch seine Bestimmung: sich mit Wörtern und Zeichen zu füllen. Oder: wenn man die Welt entdeckt hat, beschlossen hat, einen kleinen Teil davon für sich
zu behalten, wird das Heft geschlossen und beiseite gelegt. Aus den Trümmern verlorengegangener Gesamtheiten bilden sich weitere Zusammenhänge, andere Wege. Daraus schöpfe ich die Mittel, um meine Musik zu schaffen und diese Titel, die so viele Leute verblüffen. Ich besitze zahlreiche Magazine mit Texten, Magazine mit Titeln. Was ich sammle, hat nicht nur literarische Ursprünge, aber es kommt auch aus der Mündlichkeit, ebenso wie aus Inschriften oder Graffitis an Wänden.
 
Das Heft begleitet mich jeden Tag und ergänzt sich in der Metapher der Reise. Wir könnten einem Fehler erliegen, würden wir glauben, dass diese Metapher uns überall hin folgt; nein, wir sind, vielleicht, ihr Schatten.

Salvatore Sciarrino

InterpretInnen: 

Salvatore Sciarrino, Komposition
Otto Katzameier, Bariton
Yoichi Sugiyama, Dirigent
Klangforum Wien
Eva Furrer, Flöte
Markus Deuter, Oboe
Donna Molinari, Klarinette
Lorelei Dowling, Fagott
Christoph Walder, Horn
Jef Brothwell, Trompete
Andreas Eberle, Posaune
Annette Bik, Violine 1
Ivana Pristasova, Violine 2
Dimitrios Polisoidis, Viola
Benedikt Leitner, Violoncello
Uli Fussenegger, Kontrabaß
Lukas Schiske, Schlagwerk 1
Pascal Pons,Schlagwerk 2
Marino Formenti, Klavier, Celesta