musikprotokoll 2000 Header

Termine: 

14/10/2000 (All day)

Orte: 

Biografien: 

boiled frogs

boiled frogs

„die macht des blickes manifestiert sich in dem, was nicht gesehen wird, was der ersten unterscheidung eines fokussierenden sehens am rande zum opfer fällt."
„bilder sind von anfang an raumöffner. die einbildungskraft geht fast ausschliesslich in die ordnung des raumes ein."
scientists once conducted an experiment in which a live frog was placed in a pot of cold water and heated the water so slowly that the frog would not attempt to jump out until it was too late. of course, the frog boiled and died. it did not escape because it had adapted to the increasingly hot water and was unable to recognise imminent danger.

in psychology, this phenomenon is known as sensory adaptation. the frog's ability to adapt to the slowly increasing temperature of the water led to its death. similarly, it is dangerous when we adjust to changes which could ruin us ...

boiled frogs ist zuerst einmal als rauminstallation zu verstehen, die die eigenen bedingungen, die räumlichen gegebenheiten und die aufführungspraxis von ton- und bild-konzepten reflektiert. im Zentrum stehen hierbei begrifflichkeiten wie „arbeit-kunst", „innen-aussen", „autoren-publikum", die durch eine räumlich wie erzählerisch „orientierungslose" inszenierung, welche einer streunenden wahrnehmung des publikums platz gibt - untersucht werden sollen. durch die verwendung verschiedener projektions/reflexionsmaterialien wird noch einmal die frage nach dem richtigen bild aufgeworfen. die peripherie der bilder, die Übertragungsmechanismen und nicht zuletzt das material selbst wird zum mittelpunkt der aufmerksamkeit. ton und bild sind hierbei nicht inhaltlich miteinander verwoben, beziehen sich nicht direkt aufeinander, sondern ergänzen sich - an den formal gleichen linien ausgerich­tet - erst in den betrachterinnen.

„ ... place becomes time space becomes mine sometimes just drifting in a simple world ... "
 

InterpretInnen: 

Michaela Grill und Christof Kurzmann,Konzept und Gestaltung