Das Rauschen

Buchcover Das Rauschen

Medium: 

Buch

Erscheinungsjahr: 

1995

Bestellnummer: 

ISBN 3-923 997-66-3

Preis: 

11.00EUR

Preis erm.: 

11.00EUR

Das Rauschen

Nirgendwo gibt es vollkommene Stille. Diese zum Gemeinplatz verkümmerte Erkenntnis trägt die Musik als eine Art Erblast seit den unbeugsamen Fragestellungen John Cages mit sich herum. Wenn aber Stille Fiktion ist, ergibt sich eine erforschunswürdige Grauzone. Nirgendwo entgeht man einem Grundgeräusch. Bislang jedenfalls hat noch das weißeste Bild eine Textur und jede Stille ihre gerauschte Färbung.

Das Rauschen erfährt alltäglich die Behandlung eines Störefrieds, ein aus nachrichtentechnischer Sicht veständliches Verhalten, und zugleich ist das weiße Rauschen das vielleicht einzige Phänomen, dem aus physikalischer Sicht das Umfasen von Allem zugestanden wird, eine letztlich metaphysische Zuschreibung. In diesem Spannungsfeld aus Störung und Metaphsyik öfnet sich jenes Feld für Kunst und Theorie, dem sich dieses Buch widmet.

Künstlerische Aufbrüche und theoretische Ansätze entwickeln in ihren Aufsätzen Rüdiger Safranski, Friedrich Kittler, Peter Weibel, Willibald Riedler, Robert Höldrich, Martha Brech, Max Peter Baumann, Sabine Sanio, Barbara Becker, G.X.Jupitter-Larsen, Stefan Heidenreich und Christian Scheib.