Bücher

Das musikprotokoll fungiert bewusst als eine Art Labor, in dem weniger das Präsentieren weiterer Feinheiten bekannter künstlerischer Positionen auf dem Programm steht, als vielmehr - mit allem künstlerischen Risiko - das kundschafterhafte Aufsuchen der neuen Entwicklungen und Trends. Seit 1995 dient dem musikprotokoll zur Erreichung dieses Ziels nicht nur das Veranstalten der Konzerte selbst, sondern - über die Programmbücher hinaus - auch die Publikation von thematischen Büchern und Sammelbänden, beispielsweise in Kooperation mit den Verlagen Wolke und PFAU, sowie - anstelle der traditionellen Mitschnittkompilations-CDs - von künstlerisch riskanten DVDs und CDs mit einschlägigen Labels.

Buchcover Übertragung - Transfer - Metapher

Übertragung - transference „Doch wurde nicht immer dort gestorben, wo man zu liegen gedachte. Die Lösung des Problems lag in der Übertragung, Translation“: Dieser seltsame und viele andere, näher liegend scheinende Aspekte lassen in eingehenden Untersuchungen über das Wie und Warum des…

Buchcover Europäische Meridiane. Neue Musik-Territorien in Europa.

Während politisch darum gerungen wird, wie und wann welches Land aus dem ehemaligen "Ostblock" Teil der Europäischen Union werden könne, erforschten die beiden Musikjournalisten Susanna Niedermayr und Christian Scheib die vielfältigen Musikszenen in vielen dieser Länder. In Ungarn, Slowenien,…

Buchcover Bilder - Verbot und Verlangen in Kunst und Musik

Zum drittenmal in sechs Jahren trägt das Musikprotokoll mit einem Sammelband der Tatsache Rechnung, daß Kunstproduktion verknüpft ist mit Theoriebildung. Nach Das Rauschen (Wolke Verlag, Hofheim 1995) und Form - Luxus, Kalkül und Abstinenz (Pfau Verlag, Saabrücken 1999) widmet sich der heurige…

Buchcover Form - Luxus, Kalkül und Astinenz

Um das Erscheinungsbild von Kunstmusik in den Begriff zu bekommen, wurde jahrzehntelang am Begriff der Form gearbeitet. Vom frühen 19. Jahrhundert bis weit in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde am Form-Schauplatz um Identität gerungen. Doch dann schien sie Geschichte.

Der Begriff…

Buchcover Das Rauschen

Nirgendwo gibt es vollkommene Stille. Diese zum Gemeinplatz verkümmerte Erkenntnis trägt die Musik als eine Art Erblast seit den unbeugsamen Fragestellungen John Cages mit sich herum. Wenn aber Stille Fiktion ist, ergibt sich eine erforschunswürdige Grauzone. Nirgendwo entgeht man einem…