ZULI ist der Gewinner des CTM Radio Lab 2018

ZULI

Zum fünften Mal bereits haben Deutschlandfunk Kultur – Redaktion Hörspiel / Klangkunst und das CTM Festival gemeinsam mit dem ORF musikprotokoll im steirischen herbst und der Ö1 Sendereihe Radiokunst Kunstradio eine Auftragsarbeit vergeben, die sich um das Leitthema des CTM 2018 dreht und dabei die künstlerischen Möglichkeiten des Mediums Radio mit einer Live- Performance oder Installation verknüpft. „Turmoil“ –, die nächste Ausgabe des CTM Festivals wird sich um den Begriff des Tumult drehen. Wie klingen die derzeitigen inneren und äußeren Krisen und welche Möglichkeiten haben Musikerinnen und Musiker, um auf die „ebenso aufwühlende wie frustrierende Gegenwart“ zu reagieren? „Was tun mit solchen Intensitäten? Gibt es eine Ästhetik des Tumults und der Aufgewühltheit, die uns weiterhelfen kann? Welche klanglichen und musikalischen Antworten auf die gegenwärtige Überlast von Erregung, Angst und Auseinandersetzung lassen sich denken?“

Der diesjährige Gewinner des CTM Radio Lab ist Ahmed El Ghazly aka ZULI, ein Multiinstrumentalist, Produzent und Klangkünstler aus Kairo. ZULIs Debüt-EP „Bionic Ahmed“ ist  2016 auf Lee Gambles Label UIQ erschienen. Im vergangenen Sommer legte er dann mit „Numbers“ noch eine weitere unkonventionelle Techno-Platte nach. Er ist Mitbegründer des KünstlerInnen-Kollektivs Kairo Is Koming (KIK), einer wichtigen Stimme in der jüngst brodelnden elektronischen Undergroundszene der ägyptischen Hauptstadt. Das Kollektiv betreibt mit VENT Kairos ersten alternativen Musikclub.

Mit seinem für das CTM Radio Lab 2018 entwickeltem Projekt plant El Ghazoly persönlich gefärbte Facetten des alltäglichen Aufruhrs in Kairo sichtbar zu machen. Die Menschen in der dicht bevölkerten Hauptstadt Ägyptens leben seit vielen Jahren mit andauernden politischen Konfliktlagen und Unruhen. In den Worten des Künstlers vermittelt die Metropole „das Gefühl eines Vulkans, der sich beständig am Rande eines Ausbruchs befindet, der dann jedoch stets ausbleibt.“ In einer 360°-Videoinstallation können FestivalbesucherInnen in audiovisuelle Vignetten eintauchen, die ZULIs unruhige Klangkompositionen mit Szenen und Konversationen aus dem angespannten Kairoer Alltag verweben. Das Projekt wird weiters über eine eigene Webseite zugänglich sein.

Die Arbeit wird beim CTM 2018 uraufgeführt und im Frühling des gleichen Jahres in einer Radiofassung über Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt. Der Österreichische Rundfunk wird die Arbeit ebenfalls über eine seiner Plattformen präsentieren: ORF musikprotokoll im steirischen herbst, Ö1 Radiokunst Kunstradio und/oder Ö1 Zeit-Ton. Das CTM Radio Lab 2018 wird vom Musikmagazin The Wire unterstützt.

Die Jury setzte sich zusammen aus:

  • Daisy Hyde (Online Editor, The Wire)
  • Elisabeth Zimmerman (Producer, ORF Kunstradio)
  • Jan Rohlf (Artistic & Managing Director, CTM Festival)
  • Marcus Gammel (Curator, Deutschlandfunk Kultur Radio Art / Klangkunst)
  • Mariola Brillowska (independent artist)

 

Radio Österreich 1 Bild

Mo-Fr 23.05Uhr
Radio Österreich 1

ORF Kunstradio

So 23.03Uhr
Radio Österreich 1

RSO Wien

Das ORF Orchester
mit Schwerpunkt Neue Musik.