Die Logik der Engel

Die Logik der Engel – das ist ferne Vokalmusik aus dem 13. und 14. Jahrhundert und Miniatur-Uraufführungen aus dem Hier und Heute im Spiegelkabinett.  Als Ausgangspunkt für diese spannende Zeitreise mit 6 Männerstimmen dient die Idee einer frühen Logik-Maschine des vor 700 Jahren verstorbenen mallorquinischen Philosophen und Theologen Ramon Llull (1232-1316). Llull beschreibt in seinem Buch „Ars magna“ eine Logik-Maschine, mit der es gelingen sollte,  Wahrheit und Lüge zu unterscheiden.

Beim musikprotokoll wird die Llull’sche Konzeption in zwei Klanginstalltionen umgedeutet: in der Klanginstallation Himmelsleiter beim Höhenrausch 2016 in Linz und bei der interaktiven Installation Llullophon im Grazer Kunsthaus. Die konzertante Version  wird das auf sehr, sehr alte und ganz neue Musik spezialisierte Vokalensemble NOVA auf die Bühne bringen.

ORF musikprotokoll im steirischen herbst
Logo steirischer herbst
Kunsthaus Graz
OÖ kulturquartier