Martins Rokis

Martins Rokis

Martins Rokis stammt aus Riga und experimentiert seit den späten 1990er-Jahren mit verschiedenen Formen der elektronischen Musik. Während seines Philosophiestudiums und der eingehenden Beschäftigung mit Soundprogrammierung hat sich sein Fokus allmählich von den musikalischen Aspekten des Klanges hin zu den experimentellen Beziehungen zwischen Klang, Raum und Körper sowie Multimodalität und menschlicher Wahrnehmung verschoben. Derzeit arbeitet er mit Sound und Visuals in unterschiedlichen Kontexten und Formen, wobei er die Grenzen zwischen sogenannter Computermusik, psychedelischem Noise und abstrakter Klangkunst überschreitet, kompositorische Strategien mit Improvisation verschmilzt und gelegentlich auch Klanginstallationen macht oder Musik für Mehrkanalsysteme produziert. Er hat seine Werke in Lettland wie auch weltweit präsentiert und einige Alben in limitierter Auflage veröffentlicht. Performances zuletzt u.a. im STEIM (NL), EMS, Fylkingen, Audiorama (SE), NK Projekt (DE), Cafe OTO (UK).

17/06/2015 - 08:38